WordPress: Newsletter-Template anpassen

Wer beispielsweise das Default-Template vom WordPress-Newsletter-Plugin anpassen möchte:

  1. Gehe in den Ordner der WordPress-Installation.
  2. Achtung: The newsletter plugin scheint als neuen default die vimeo-like zu haben
  3. Gehe in \wp-content\plugins\newsletter\emails\themes\default
  4. Editiere dort beispielsweise die theme.php oder die footer.php

Canon i-sensys MF8239Cn: Ausdruck zu klein

Nun, die Usability und die Verständlichkeit des Handbuchs dieses Multifunktionsdruckers lassen zu wünschen übrig. Was die Druckeigenschaften selbst angeht, kann ich mich eigentlich nicht beschweren.

Ich habe von Zeit zu Zeit das Problem, dass der Drucker aus heiterem Himmel entscheidet, ein DIN-A4 Dokument nur in DIN-A5-Größe zu drucken. Nachdem ich nun schon eine halbe Stunde erfolglos auf der Suche nach der verdorbenen Einstellung war, habe ich aufgegeben und mich für einen Workaround entschieden:

Sobald ich nun auf Dokument drucken gehe, klicke ich auf Eigenschaften und wähle im Tab „Grundeinstellungen“ jetzt eine manuelle Skalierung von 130% aus. Auch wenn es sich schmutzig anfühlt, es funktioniert.

Direktes Kompilieren von C#-Sourcecode (von .cs-Dateien zu .dll-Dateien)

Voraussetzung: .NET installiert

using System;

public class Talker
{
    public void SaySomething()
    {
        Console.WriteLine("Programmieren Sie immer so, als wäre der Typ, der den Code pflegen muss, ein gewaltbereiter Psychopath, der weiß, wo Sie wohnen. - Finde mehr davon: http://www.thewebhatesme.com/allgemein/zitate-aus-der-informatik/#sthash.hzQ8WVML.dpuf.");
    }
}

Speichere den Code als Talker.cs auf C:\Users\michael

Öffne nun cmd und kompiliere das Ganze mit csc.exe (https://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms379563%28v=vs.80%29.aspx):

"C:\Windows\Microsoft.NET\Framework\v4.0.30319\csc.exe" /t:library /out:Talker.dll "C:\Users\michael\Talker.cs"

Das hat in C:\Users\michael die Talker.dll erzeugt, die man nun benutzen kann.

WordPress: RSS Feed einbinden

Um keine Chance auszulassen, Abonnenten für Deinen Blog zu gewinnen, sollte ein RSS Feed immer sichtbar eingebunden sein.

Glücklicherweise macht WordPress einen Teil der Arbeit automatisch, was Du z.B. mit dem Firefox am fett markierten RSS-Symbol neben der Adressleiste erkennst:

Vergleiche (RSS-Feed eingerichtet):

rss-feed-wordpress-einrichten

mit (RSS-Feed nicht eingerichtet):

rss-feed-wordpress-einrichten2

Sinnvoll ist jedoch auch die Einbindung in eine Socia-Media-Leiste.

Hierzu suchst Du im Internet nach hübschen (und kostenlosen) Icon-Sets und lädst Sie Dir in einen Ordner.

Der voreingerichtete WordPress-Feed ist hat folgende URL:

http://x.it-kosmopolit.de/index.php/feed/

Um diese Icons:

rss-feed-wordpress-einrichten3

zu erzeugen, habe ich beispielsweise folgenden Code genutzt:




<div id="social_media" style="position:absolute; right:5%; margin-left:130px;">
	<a href="https://www.facebook.com/projektfisch" target="_blank">
		<img src="http://www.projekt-fisch.de/freelancer/images/social-media-icons-2015/projekt-fisch-facebook.svg" alt="projekt-fisch-facebook-button" style="width:40px;height:40px;"/>
	</a>
	<a href="https://twitter.com/ProjektFisch" target="_blank">
		<img src="http://www.projekt-fisch.de/freelancer/images/social-media-icons-2015/projekt-fisch-twitter.svg" alt="projekt-fisch-twitter-button" style="width:40px;height:40px;"/>
	</a>
	<a href="https://plus.google.com/111580706390601723057" target="_blank">
		<img src="http://www.projekt-fisch.de/freelancer/images/social-media-icons-2015/projekt-fisch-google+.svg" alt="projekt-fisch-google+-button" style="width:40px;height:40px;"/>
	</a>
	<a href="https://www.xing.com/profile/Michael_Wowro" target="_blank">
		<img src="http://www.projekt-fisch.de/freelancer/images/social-media-icons-2015/projekt-fisch-xing.svg" alt="projekt-fisch-xing-button" style="width:40px;height:40px;"/>
	</a>
	<a href="http://x.it-kosmopolit.de/it-freelancer-magazin/index.php/feed/" target="_blank">
		<img src="http://www.projekt-fisch.de/freelancer/images/social-media-icons-2015/projekt-fisch-rss.svg" alt="projekt-fisch-rss-button" style="width:40px;height:40px;"/>
	</a>
</div>



Beim GeneratePress-Theme habe ich diesen HTML-Code einfach in die footer.php eingebaut. Direkt unter den Start-Tag: <footer>

Beachte: Wenn Du Dein Theme updatest, ist die Änderung wahrscheinlich futsch.

Fonic: Benutzung des Surfsticks an der Landesgrenze

Wenn Du den Fonic-Surfstick nahe der Landesgrenze benutzt, kann es (z.B. bei veränderten Wetterlagen) passieren, dass nur ein Roaming-Netz als Verbindung angezeigt wird. Im Folgenden findest Du Infos, was man dagegen tun kann.

Wenn Du grenznah wohnst solltest Du bei Einstellungen -> Optionen -> Netzwerk immer das Roaming-Kästchen aktiviert haben, damit Du wenigstens mitbekommst, wenn Du automatisch ins teure Roaming-Netz verbunden wirst.

Dank der Auskunft eines freundlichen Hotline-Mitarbeiters weiß ich nun, dass egal welchen Fonic-Tarif man hat (ich habe z.B. die Tagesflatrate), bei Roaming immer die gleiche Daten-Roaming-Gebühr zahlt. Diese beträgt aktuell für Polen 0,23€/1 MB und z.B. für die Schweiz aktuell 1,20€/100 KB. Zwar sind kostengünstigere Auslandspakete zusätzlich buchbar, aber ich habe ja eigentlich deutsches Netz und möchte das auch nutzen.

Bei älteren Surfsticks kann man nun nicht (einfach) einstellen, dass die Daten-Roaming-Nutzung unterlassen wird.

Also kannst Du ganz einfach bei der Hotline anrufen: 0176/8888 0000 (Du wirst nach der Nummer Deiner fonic-Simkarte gefragt, nach den ersten drei Zeichen des Kennwort Deiner Internet-Kundenaccounts, nach Deinem Namen und Geburtstag). Die Rufnummer der Hotline ist eine ganz normale Handynummer; Du zahlst also von Deutschland aus nicht mehr, als bei einem Anruf einer normalen Handynummer. Dort sagst Du, dass Du Dein Datenroaming sperren möchtest. Der Mitarbeiter hat gesagt, nach 2-3 Stunden kommt eine SMS und danach wäre die Sperre erst wirksam. Dies entspricht jedoch nicht meinen Erfahrungen. Die SMS kommt u.U. wesentlich später, wenn überhaupt. Einfach im Halbstunden-Takt den Surfstick aus dem Computer ziehen und wieder reinstecken. Irgendwann siehst Du wieder wie gewohnt die deutsche Internetverbindung.

Falls Du irgendwann den Surfstick doch wieder im Ausland nutzen möchtest, musst Du das Datenroaming wieder über die Hotline entsperren lassen.

UPDATE: Gelegentlich erscheint doch wieder das ausländische Netz in der Anzeige, sofern man bei Mobile Partner die Option -> Netzwerk -> Anmeldungsmodus -> „Automatisch suchen und anmelden“ gwählt ist. Wenn man sich darüber dann verbinden will, funktioniert das natürlich nicht, weil Fonic das Datenroaming ja gesperrt hat. Die Lösung ist einfach: die Option „Manuell suchen und anmelden wählen“ und dann O2-de unter den angeziegten Netzen wählen.