Batch-File: Tag, Monat und Jahr bestimmen

Für die Nutzer eines deutschen Windows kann man den heutigen Tag, Monat und Jahr folgendermaßen ermitteln:

set tag=%date:~0,2%
set monat=%date:~3,2%
set jahr=%date:~6,4%

set heute=%tag%_%monat%_%jahr%

Mit ECHO %date% wird „28.10.2015“ ausgegeben.
Hinter dem Doppelpunkt in der %date%-Variable wird entschieden, welches Stück aus %date% rausgeschnitten und der Variable zugewiesen wird.
Die erste Zahl ist der linke Rand des Rausgeschnittenen. Die zweite Zahl bestimmt die Anzahl der Stellen, die nach rechts gerückt wird, um den rechten Rand des Rausgeschnittenen zu finden. Aus 28.10.2015 wird also mittels ~3,2 „10“ rausgeschnitten.

Dieser Algorithums funktioniert nur, weil Windows bei einstelligen Tages- und Monatszahlen die erste Stelle mit 0 auffüllt. Für März wird aus 3 also 03 – die Tages-, Monats und Jahrespositionen ändern sich also nicht.

In Ranorex Snapshots reinschauen

Mit dem Ranorex Spy lassen sich Snapshots eines Elements erstellen, die dem Ranorex Support helfen, einem Problem auf den Grund zu gehen. Diese werden standardmäßig in den Ordner C:\Users\michael\Documents\Ranorex\Snapshots gespeichert und enden auf .rxsnp

Wer einmal selbst den Schleier lüften will und reinschauen, was sich darunter verbirgt, der öffent ein beliebiges Zip-Programm und entzipped die Datei. Anschließend öffnet man die Datei in einem Texteditor und eine xml-Datei kommt zum Vorschein:

ranorex snapshot

MySQL InnoDB Datenbank aus den Binaries wieder herstellen

Man kann auf jeden Fall probieren, den kompletten data-folder des kaputten mysql-servers in einen funktionierenden mysql-server zu kopieren (den dortigen data-folder zuvor natürlich wegsichern). Das hat bei uns schon einmal funktioniert

 

Falls das nicht funktioniert, ist folgender beschwerlicher Weg eine Alternative

http://www.chriscalender.com/tag/innodb-error-tablespace-id-in-file/

Method #1:

Wichtig ist, dass die innodb_file_per_table UND das log in den Optionen eingeschaltet wird, hier bsps.weise in HeidiSQL:

innodb_file_per_table

log

Außerdem ist mit „pre-existing .idb“ ein beliebiges .idb file aus den zu restorenden Tabellen gemeint. Diese beliebige .idb muss nur umbenannt werden in den Namen, den auch die .frm Datei hat: z.B. product.frm -> product.ibd

Es scheint, als Schritt 3b (also das Löschen der Datenbank nicht optional sondern verpflichtend ist), weil sonst das Inkrementieren der tablespaces nicht funktioniert.