Adsense in WordPress einbinden

Wer in Adsense Reports über seine verschiedenen Domains vergleichen möchte, kann dies auch mit ein und derselben Anzeige tun: Leistungsberichte -> Häufig verwendete Berichte -> Websites


Das geeignete WordPress-Plugin hierfür ist Advanced Ads.

 

Initiale Konfiguration

Advanced Ads -> Einstellungen -> AdSense-ID eingeben (diese findet sich im Google AdSense-Konto -> Einstellungen -> Kontoinformationen)
Auf gleicher Seite anhaken „Auf maximal 3 AdSense-Anzeigen beschränken“.

 

Neue Anzeige im Google Adwordskonto anlegen

Dieser Schritt ist eigentlich nur einmal nötig, wenn man immer das gleiche Anzeigenformat und keine ausgefeilten statistischen Untersuchungen braucht. Nach dem Anlegen der Anzeige dauert es auch einige Zeit, bis die Anzeige nutzbar ist.

Sprechenden Namen für den Anzeigentyp aussuchen

Responsive & Text- und Displayanzeigen

 

Advanced Ads

Anzeigen -> Neue Anzeige
-> Namen wählen (idealerweise wie im Adsense-Konto)
-> „AdSense Anzeige“ auswählen
-> Anzeigen-ID einfügen (nicht verwechseln mit Publisher-ID) & Typ: Responsive
-> Position: zentral & anhaken „Aktiviere diese Funktion, wenn sich …“
-> 2 * keine Bedingung

Platzierungen: ich wähle erfahrungsgemäß als Idealplätze: nach zweitem Absatz & am Ende des Artikels


Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.