SPAM-Verdacht: Delivery Status Notification (Failure)

Eine Email mit Betreff: „Delivery Status Notification (Failure)“ löschst Du erstmal nicht leichtfertig, weil sich dahinter ja etwas Wichtiges verbergen kann. Mit diesem Artikel kannst Du solche Emails zukünftig als Spam entlarven.

1.) Du läßt Dir den sogenannten Quelltext der Email anzeigen:

Delivery Status Notification (Failure)

2.) Viele Werte im Quelltext einer Email können gefälscht werden. Beim aller-obersten „Received“ ist das jedoch nicht möglich, denn diese kommt von Deinem eigenen Mailserver (bzw. dem Deines Providers). Die erste Zahl in eckigen Klammern bezeichnet den Computer, von dem Dein Mailserver die Email bekommen hat:

Delivery Status Notification (Failure) 2

3.) Mit dem IP Location Finder kannst Du nun den „Wohnort“ dieses Computers ermitteln. Wenn der Computer nun in China oder Russland steht und ich normalerweise keine Emails von dort bekomme, schmeiss ich die Email einfach weg. Im konkreten Fall meiner Email mit dem Betreff: „Delivery Status Notification (Failure)“ stand der Computer jedoch in New York, woher ich durchaus eine Email bekommen könnte. Nun war jedoch der Absender angeblich: „MAILER-DAEMON@projekt-fisch.de“, wobei projekt-fisch.de die Domain zu meiner eigenen wunderbaren Projekt-Suchmaschine für Freelancer ist. Mein eigener Server steht jedoch in Frankfurt und nicht in New York, weshalb ich diese Email nun bedenkenlos löschen konnte.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.