WordPress: Plugins auf die keiner verzichten kann

Schaue auch bei WordPress-Plugins für Nischenseiten (hier im Blog)


Schaue auch bei WordPress-Plugins für Journale (hier im Blog)

Wenn WordPress das Skelett ist, sind Plugins das Fleisch. Es gibt unzählige WordPress-Plugins, aber das sind die wichtigsten:

1.) Immer wenn ich einen neuen WordPress-Blog einrichte, installiere ich zuerst ein Schutzschild gegen die Spam-Kommentare. Es ist nämlich unglaublich wie schnell nach einem Blog-Launch schon die ersten Spam-Kommentare eingehen und mein Email-Postfach verstopfen. Akismet ist zwar der Platzhirsch, kostet jedoch für kommerzielle Seiten 5$/Monat. Daher nehme ich die kostenlose und effektive Waffe gegen den Spam: Antispam Bee. Deaktiviere gleich in den Settings die Option „Notification by email“, weil Du sonst immer eine Email bekommst, sobald ein Spam-Kommentar gepostet wird.

2.) Da ich ziemlich viele Artikel mit Programmcode poste, brauche ich einen gescheiten Syntax-Highlighter für verschiedene Programmier-Sprachen. SyntaxHighlighter Evolved hat sich da für mich sehr bewährt, einfach in eckigen Klammern die Sprache markieren, z.B.

code

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

SyntaxHighlighter Evolved

3.) Mit Werbung im Internet kann man immer weniger Geld verdienen, weil immer mehr Menschen Adblocker einsetzen. Bei Google Adsense bekommt der Webseiten-Betreiber nur dann Geld, wenn ein Besucher auf die Werbung klickt(!). Wenn jedoch keine Werbung angezeigt wird, wird auch nicht drauf geklickt. Eine Möglichkeit das zu Umgehen sind Affiliate-Links des Amazon-Partnerprogramms, die durch die Adblocker nicht geblockt werden. Daher installiere ich um Geld zu verdienen: AmazonSimpleAdmin. Weitere Infos findest Du hier

4.) Backups sind langfristig das Rückgrat jeden Blogs, also BackWPup

5.) Zum Einrichten von SMTP-Mailing (das default php mailing wurde durch meinen neuen Hoster unterbunden und ich habe nicht einmal bemerkt, dass meine Newsletter nach dem Umzug nicht mehr versendet wurden. Außerdem konnte ich kein Forms-Plugin benutzen, bis ich SMTP-Mailing eingerichtet habe). WP-Mail-SMTP hat einwandfrei funktioniert.

Von mir nicht getestete Liste an Vorschlägen

Google XML Sitemaps

Limit Login Attempts

Ultimate Nofollow
Erweitert den Link-Dialog im Editor um die Möglichkeit nofollow zu aktivieren.

WordPress SEO by Yoast
Ein Plugin für die Suchmaschinenoptimierung.

WP Super Cache
(empfohlen von Peer Wandiger) Sorgt für die Zwischenspeicherung der einzelnen WordPress-Artikel und -Seiten und damit für die Entlastung des Servers und der Datenbank. Das Ergebnis sind schnelle Ladezeiten und mehr Besucher.


Veröffentlicht von

4 Gedanken zu „WordPress: Plugins auf die keiner verzichten kann“

  1. Eine weitere Empfehlung ist Post Status Notifier. Damit lassen sich individuelle E-Mail Benachrichtigungen für Post Status Änderungen erstellen, z.B. um Autoren über freigeschaltete Beiträge oder Admins über neu eingereichte Artikel zu informieren. Es ist sehr flexibel einsetzbar!

    1. Hi Timo,

      vielen Dank für Deine Empfehlung und herzlichen Dank für’s Entwickeln von AmazonSimpleAdmin – ein hervorragendes Plugin!

      Schöne Grüße,
      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.